zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite
Aktuelles
    Termine
    Archiv
Wir über uns
Personen
Kontakt
News
Bilder
Link
Herzlich willkommen


Herzlich willkommen im Ortsverein Nordbahnhof/Vogelherd.

Wir möchten Sie hier gerne über unsere Arbeit im Ortsverein und die aktuellen Termine unserer Ortsvereinstreffen informieren.
Haben Sie Interesse, mal zu einem Termin unseres Ortsvereinstreffens zu kommen, laden wir Sie hier herzlich ein. Sie finden uns zu den nebenstehenden Terminen (i.A.) soweit nicht anders angegeben im Ristorante SICULUM, Friedrichstraße 64.
Möchten Sie sich über unsere aktuellen News bzw. Themen informieren, können Sie gerne unsere NEWS-Seite besuchen.
Möchten Sie Kontakt aufnehmen oder Anregungen weitergeben, wenden Sie sich bitte an die folgende e-mail-Adresse: hschwaemmlein@freenet.de

Bis dahin

Rote Grüße

Das SPD Ortsvereinsteam Nürnberg Nordbahnhof-Vogelherd


Verkehrsauschuss beschließt Querungsinsel in der Rollnerstraße


Auf Antrag von Thorsten Brehm, stellvetr. Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, hat der Verkehrsausschus des Nürnberger Stadtrats am 25.09.2014 den Bau einer Querungsinsel in der Rollnerstraße beim E-Center beschlossen.
„Viele Kundinnen und Kunden aus der Umgebung erledigen ihren Einkauf zu Fuß oder mit dem Rad“, weiß SPD-Stadtrat Thorsten Brehm. „Wer aus dem Norden kommt, hat allerdings keinerlei Möglichkeit die vielbefahrene Rollnerstraße sicher zu überqueren. Das betrifft beispielsweise die Großreuther.“

Thorsten Brehm hat sich vor diesem Hintergrund für eine Querungsinsel stark gemacht, um die Gefahrensituation zu entschärfen. „Dies gilt im Besonderen auch für Kinder, die in der Nachbarschaft wohnen. Es ist deshalb sehr erfreulich, dass die Stadtverwaltung die Initiative aufgreift und Abhilfe schafft. Zur Verbesserung der Querungssituation südlich der Bahn ist die Herstellung einer provisorischen Querungshilfe zu Beginn der Linksabbiegespur möglich und sinnvoll, heißt es in einer Vorlage für den städtischen Verkehrsausschuss. Durch die zusätzliche Errichtung eines provisorischen Gehwegs auf der Ostseite der Rollnerstraße kann eine gesicherte Wegebeziehung bis zur Grundstückseinfahrt der Firma Edeka geschaffen wird. Ende 2014 oder spätestens Anfang 2015 soll die Maßnahme umgesetzt werden.

Rollnerstraße auf Höhe E-Center

Rollnerstraße vor Bahnübergang



Ein Klick auf das Bild öffnet eine größere Ansicht in neuem Fenster

Der im Verkehrsausschuss beschlossene Straßenplan ist über den Link zum Verkehrsausschuss als PDF-Datei anzuschauen und auch herunterzuladen.

29.09.2014 Helmut Schwämmlein



Ergebnis der Wahlen im September 2013:

Landtag und Bezirkstag: 15.09. +++ Bundestag: 22.09.

Drei für Nürnbergs Norden: Krömker, Heinrich, Tasdelen



.

Alle "Drei für Nürnbergs Norden" waren bei den Wahlen im September 2013 erfolgreich.

Landtags- und Bezirkstagswahl am 15.09.2013:

Arif Tasdelen konnte zwar den Stimmkreis Nürnberg-Nord trotz hoher Stimmenzahl nicht direkt holen, aber er schaffte den Sprung in den Landtag über die Liste.

Dr. Horst Krömker gelangte über die Bezirksliste wieder in den Bezirkstag Mittelfranken.

Bundestagswahl am 22.09.2013:

Auch hier gelang der Sprung ins Parlament über die Liste. Gabriela Heinrich ist nun unsere Abgeordnete im Deutschen Bundestag.


12.07.2013: SPD Nordbahnhof-Vogelherd fordert Tempo-10-Zone in der Schweppermannstraße


So sollte nach Vorstellung der SPD Nordbahnhof-Vogelherd der Bereich des U-Bahnhofes Kaulbachplatz beruhigt werden, wie auf dem folgenden Bild in einer Fotomontage dargestellt. Tempo 10 als Zonenverkehrsberuhigung zum Schutz der vielen Fußgänger und der Kinder.

Mit dieser Forderung haben wir uns an Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly gewandt und ihn gebeten, unser Anliegen an die zuständige Stelle weiterzuleiten.

Eck-Schweppermann-Kaulbachstraße-Tempo-10



Fotomontage: Tempo-10-Zonenschild vor Einmündung südliche Kaulbachstraße in die Schweppermannstraße

Plan-Schweppermannstrasse-Anmerkungen


Planausschnitt der Schweppermannstraße mit Anmerkungen

Ein Klick auf das Bild (Planausschnitt) öffnet eine größere Darstellung in neuem Fenster!

23.07.2013: Helmut Schwämmlein

Rege Beteiligung an Informationsveranstaltung zur Grünflächengestaltung


Zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zum Thema Nutzungskonzept Grünfläche Groland-/Uhlandstraße hatte die SPD Nordbahnhof-Vogelherd am 21.03.1023 eingeladen und stieß bei knapp 40 Anwohnern auf reges Interesse.

Bilder InformationsveranstaltungNach einem historischen Rückblick durch den Vorsitzenden Helmut Schwämmlein bis zur hier ehemals stehenden Blindenanstalt im Jahre 1978 erläuterte SPD-Stadträtin Ruth Zadek, dass eine verträgliche Nutzung Ziel der Planungen für diese öffentliche Grünfläche sein solle und dazu die Anwohner ihre Wünsche und Anregungen vorbringen könnten. Davon wurde dann auch eifrig Gebrauch gemacht.

Allgemeiner Konsens war dabei, dass der Rasen und Bäume besser gepflegt werden müssen. Gewünscht wurde das Anpflanzen von Krokussen und Winterlingen.
Mehrheitlich gefordert wurde die Erhaltung und Sanierung der Mauer an der Uhlandstraße und auch die Umrandung des Areals durch eine halbhohe Hecke.
Widersprüchliche Ansichten gab es bezüglich Anlegen eines Weges und Aufstellen von Bänken. Während einige befürchten, dass dadurch unerwünschte Nutzung insbesondere in den Abendstunden stattfinden könnte, sehen andere Anwohner und auch wir die Möglichkeit positiv, hier im Grünen zu sitzen zu können.
Die SPD wird die Vorschläge gesammelt an die zuständige Stelle SÖR weiterleiten und zu gegebener Zeit über die Vorstellungen der Verwaltung an Ort und Stelle berichten.

Helmut Schwämmlein, Vorsitzender SPD Nordbahnhof-Vogelherd

Ein Klick auf die Bilder öffnet eine vergrößerte Ansicht


SPD-Antrag Ausbau des Radweges in der Rollnerstraße im Verkehrsausschuss. Ergebnis äußerst unbefriedigend!


Auf Antrag der SPD-Stadtratsfraktion wurde am 15.11.2012 im Verkehrsauschuss des Nürnberger Stadtrates das Thema Ausbau des Radweges in der Rollnerstraße zwischen Schleifweg und Kilianstraße behandelt.

Das Verkehrsplanungsamt erläutert in seiner Vorlage (siehe Unterlagen Verkehrsausschuss ) die Radwegesituation im Nürnberger Norden und stellt sie meines Erachtens teilweise etwas zu positiv dar, insbesondere wenn es anführt, dass von der Bucher Straße über den Abzweig zur Hufelandstraße eine durchgehende Radverkehrsführung Richtung Innenstadt besteht. Diese "durchgehende Radverkehrsführung" stellt nach dem Radwegenetzplan von 2007 eine Zick-Zackverbindung entweder durch Johannis oder durch die Stadtteile Nordbahnhof/Gärten h.d.V dar.

Sicher ist es auf Grund der vorhandenen Bebauungssituation und der damit begrenzten Straßenquerschnitte in vielen Bereichen der Nordstadt schwierig, durchgehende Radwege oder Radverkehrsstreifen anzulegen. Umso mehr sollte versucht werden, dort Verbesserungen zu realisieren, wo die Gegebenheiten dies ermöglichen. In der Rollnerstraße zwischen Schleifweg und Kilianstraße sind die Verhältnisse so, dass sich der bereits am 25.10.2007 im Verkehrsausschuss behandelte und bezüglich der Straßenbegrenzungslinie beschlossene Straßenplan (siehe vorstehenden Link) grundsätzlich verwirklichen ließe. Die noch offenen Fragen bezüglich des Bahnübergangs müssen zeitnah mit der DB geklärt werden. Ebenso muss versucht werden, die notwendigen Finanzmittel für den Straßenbau in absehbarer Zeit bereitzustellen.


Baustelle Geh- und Radweg Nordbahnhof-NeubaugebietIm Neubaugebiet am früheren Nordbahnhof schreiten die Arbeiten für den Geh- und Radweg von der Uhlandstraße nach Norden voran. Dieser Weg soll über die ehemalige Bahnbrücke (oder ggf. ersetzt durch einen Steg) den Nordring queren und größtenteils auf dem ehemaligen östlichen Gleisast des Nordbahnhofes zur Rollnerstraße führen. Wann dies realisiert sein wird, steht noch in den Sternen.

Ein Klick auf das Bild öffnet eine größere Ansicht in neuem Fenster

22.11.2012: Helmut Schwämmlein



SPD Nordbahnhof-Vogelherd stellt Forderungen


Mit zwei Forderungen hat sich die SPD Nordbahnhof-Vogelherd an die SPD-Stadtratsfraktion gewandt und diese gebeten, im Sinne dieser Forderungen tätig zu werden.

  • Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens für Wetzendorf-Südost

  • Ausbau der Rollnerstraße im Bereich Schleifweg bis Kilianstraße

  • Die Forderung nach Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens resultiert aus unserer Stadtteilrundfahrt am 12. Mai 2012. Bereits im Oktober 2005 wurde für dieses Gelände, das im äußersten Westen unseres Ortsvereinsgebiets liegt, die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens im Ausschuss für Stadtentwicklung beraten, aber wegen noch bestehenden Klärungsbedarfes vertagt.

    Die Forderung nach Ausbau der Rollnerstraße, die insbesondere auf eine Verbesserung der Situation für die Radfahrer abzielt, hatten wir bereits bei der Bürgerversammlung 2010 erhoben. Im Zusammenhang mit der Umsetzung des Bebauungsplanes 4525 (ehemaliges Nordbahnhofgelände) erhält sie zusätzliche Begründung, da in dem Baugebiet ein Fuß- und Radweg vorgesehen ist, der von der Grolandstraße über die ehemalige Bahnbrücke bis zur Rollnerstraße führen wird. Dort endet er zunächst auf dem Gehweg, es sei denn eine bereits vorliegende Planung aus dem Jahr 2007 wird bald umgesetzt.
    Anträge zu Wetzendorf-Südost und Rollnerstraße
    Ein Klick auf das Bild öffnet eine vergrößerte Ansicht

    19.07.2012: Helmut Schwämmlein



    Textversion

    zur Textversion dieser Seite wechseln



    Termine

    10.1.2017, 19:30 Uhr
    SPD Nordbahnhof-Vogelherd: Ortsvereinssitzung

    mehr...



    Die SPD Nürnberg bei Facebook

    SPD Bundestagsfraktion

    Blick nach Rechts

    Stadt Nürnberg
    Informationen aus Stadtrat und Ausschüssen




     
    nach oben
    © spd-nuernberg.de - 2016  E-Mail direkt